ERLEBTE GESCHICHTE

Erinnerungswerkstatt: Dennoch haben wir gelacht...
Zeitzeugen der Erinnerungswerkstatt Norderstedt erzählen aus Kindheit und Jugend vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg.
Die Autoren wuchsen auf in den Dörfern und Städten Nord- und Süddeutschlands, im Ruhrpott, in Argentinien und Russland.
Sie haben in derselben Zeit gelebt und doch ganz unterschiedliche Erlebnisse gehabt, über die sie in diesem Buch schreiben.

Mehr zum Inhalt mit Klick ins Buch.
ISBN 978-3-944459-29-5 /  240 S.  (auch als E-Book)
Lieferzeit: ca. 2 Wochen ca. 2 Wochen
(Ausland abweichend)
12,00 EUR
inkl. 7% MwSt.
Liesel Hünichen: Jugendjahre zwischen den Weltkriegen
und weitere 2099 Tage / 1919–1945
– so lautet die Titelergänzung, denn die "Zwischenzeit" ist auch Vorbereitungszeit für die NS-Zeit und deren Ende. Es passt nicht, ein Buch dieser Zeit vorher zu beenden. In zahlreichen autobiographischen Erzählungen ergibt sich ein detailreiches Bild dieser Zeit....

Mehr zum Inhalt mit Klick ins Bild.
ISBN
978-3-944459-39-4 / Hardcover / 528 Seiten
Lieferzeit: ca. 2-4 Tage ca. 2-4 Tage
(Ausland abweichend)
28,00 EUR
inkl. 7% MwSt.
Liesel Hünichen: Meine Stunde Null – 1945–1948
Ein schöner Frühlingstag im Münsterland – im März 1945. Ich genoss die Morgenfrische, radelte auf schmalem Weg zum Haus meiner Eltern in Dülmen. – Dann, auf dem Hügel, von dem man sonst den Kirchturm sah, füllte eine graue Qualmwolke die Landschaft. Die traute alte Stadt meiner Kindheit brannte. Unser Haus war eine rauchende Ruine. Ich musste meine Eltern suchen.
Das war meine Stunde Null. Alle Träume endeten. Die Zeit stand still – unter grauen Wolken.

Mehr zum Inhalt mit Klick ins Bild.
ISBN 978-3-944459-40-0 / Softcover / 236 S. (auch als E-Book)
Lieferzeit: ca. 2-4 Tage ca. 2-4 Tage
(Ausland abweichend)
12,00 EUR
inkl. 7% MwSt.
Liesel Hünichen: Die schwarze Kladde
Sozialarbeit im Trümmerland – 1948–1951 – Sie kam aus der zerbombten Stadt Dülmen, um eine soziale Aufgabe in der zerbomten Stadt Hildesheim zu übernehmen. In der "Schwarzen Kladde" notierte die Autorin Stichworte zu den "Fällen" der Nachkriegszeit und vermischte sie mit ihrem eigenen Leben. 2016 wurde es zum Buch. Liesel Hünichen: "Wir dürfen unsere Geschichte nicht vergessen, sie ist auch eine Verpflichtung für künftige Generationen."

Mehr zum Inhalt mit Klick ins Bild.
ISBN 978-3-944459-417 / Softcover / 260 S.  (auch als E-Book)
Lieferzeit: ca. 2-4 Tage ca. 2-4 Tage
(Ausland abweichend)
12,00 EUR
inkl. 7% MwSt.
Joachim Stoltzenberg: Der Giftgaskrieger
Als 13jähriger spielte Autor Joachim Stoltzenberg oft Schach mit seinem Opa, wenn er ihn nach der Schule im zweiten Stock der Familienvilla in Hamburg Othmarschen besuchte. Da saß Hugo Stoltzenberg (1883–1974), ein stattlicher Mann von 90 Jahren, mit grauer Stoppelfrisur, weißem Hemd und Krawatte, hinterm Schreibtisch. Er las mit großer Lupe und war auf dem rechten Auge durch einen Laborunfall total erblindet. Er war Chemiker, doch das war lange her. Man sprach erst wieder davon, als das ehemalige Gift-konterminierte Firmengrundstück in Hamburg-Eidelstedt Schlagzeilen machte. Als Joachim Stoltzenberg seinen Beruf als Nuss-Importeur beendete, recherchierte er das Leben seines Großvaters, der Giftgasfabriken in fünf Ländern besaß. Giftgas als Kampfmittel in den Weltkriegen. Am Anfang stand der Wunsch, Soldaten lediglich kampfunfähig zu machen. Schlusswort des Autors: "Aber entschuldigt dies irgendetwas? Ich habe keine Antwort auf meine Frage gefunden."
Lieferzeit: ca. 2-4 Tage ca. 2-4 Tage
(Ausland abweichend)
19,00 EUR
inkl. 7% MwSt.
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 11 Artikeln)