Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt
Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt
Preview: Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt
Preview: Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt
Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt
Mobile Preview: Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt
Mobile Preview: Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt

Wolf-Ulrich Cropp: Jenseits der Westwelt

Art.Nr.:
JDW-981
ca. 2-4 Tage ca. 2-4 Tage (Ausland abweichend)
Produktart:
Hardcover / 348 Seiten / illustriert: 65 Farbbilder im Textteil
26,00 EUR

inkl. 7% MwSt.

Kundenrezensionen

  • 31.12.2018
    Aus AMAZON übernommen: /br Vom Eis in die Wüste, von dort auf abgelegene Inseln – nein, das sollte man sich nicht antun ... Diese Geschichten brauchen etwas Abstand zueinander, sozusagen \"Heimaturlaub\", bevor man wieder lesend mit Wolf-Ulrich Cropp auf Reisen geht, Expeditionen wären das richtigere Wort. Der Autor scheint ein Gen zu haben, dass ihn weit über den Zivilisations-Horizont hinaus zieht. Dorthin, wo das Leben ganz anders abläuft, als wir es gewohnt sind, oft auch anders, als wir es uns vorstellen können. Schon das ist Abenteuer, meist kommt jedoch noch eine weitere spannende Überraschung hinzu. Was mir gefällt: Cropp ist kein \"Hau-drauf-Abenteurer\". Seine Erkundungen sind keine Ausflüge ins Blaue. So vermittelt er seinen Fans mit packende Erzählungen, teilweise mit Fotos veranschaulicht, auch Wissen über uns unbekannte Kulturen und Lebensformen – und über Gefahren, in die man geraten kann, wenn man meint, es handele sich nur um wenig bekannte Reiseziele. Man lernt Respekt und Toleranz – und wird schließlich auch etwas nachdenklicher über die Zukunft unseres Planeten. Vielleicht ist das das Wichtigste an diesem Buch, dem ich viele Leser wünsche. brauchen etwas Abstand zueinander, sozusagen \"Heimaturlaub\", bevor man wieder lesend mit Wolf-Ulrich Cropp auf Reisen geht, Expeditionen wären das richtigere Wort. Der Autor scheint ein Gen zu haben, dass ihn weit über den Zivilisations-Horizont hinaus zieht. Dorthin, wo das Leben ganz anders abläuft, als wir es gewohnt sind, oft auch anders, als wir es uns vorstellen können. Schon das ist Abenteuer, meist kommt jedoch noch eine weitere spannende Überraschung hinzu. Was mir gefällt: Cropp ist kein \"Hau-drauf-Abenteurer\". Seine Erkundungen sind keine Ausflüge ins Blaue. So vermittelt er seinen Fans mit packende Erzählungen, teilweise mit Fotos veranschaulicht, auch Wissen über uns unbekannte Kulturen und Lebensformen – und über Gefahren, in die man geraten kann, wenn man meint, es handele sich nur um wenig bekannte Reiseziele. Man lernt Respekt und Toleranz – und wird schließlich auch etwas nachdenklicher über die Zukunft unseres Planeten. Vielleicht ist das das Wichtigste an diesem Buch, dem ich viele Leser wünsche.
    Zur Rezension
Diesen Artikel haben wir am Freitag, 17. August 2018 in den Shop aufgenommen.